WERTE-STIPENDIEN

Studienstipendien für Werte-Vorbilder

Um die berufliche Entwicklung von Spitzensportler:innen zu fördern, bieten wir jährlich zwei Teilzeit-MBA-Stipendien an.

Die Herausforderung

MBA als Veredelung der Ausbildung

Deutschlands Spitzensportler müssen ihre berufliche Ausbildung neben ihrer aktiven und zeitintensiven Sportkarriere absolvieren. Dabei entstehen ihnen teilweise Nachteile durch z.B. lange Studienzeiten, mangelnde Zugänge zu Praktika, Netzwerken oder ähnlichem. Oft muss auch ein Großteil der vorhandenen finanziellen Mittel in die Ausübung des Sports gesteckt werden und fehlt z.B. für gezielte Weiterbildungen.

Unser Weg

Unterstützung durch Stipendien

Unser Ziel ist es, Spitzensportler auch nach ihrer aktiven Karriere eine hochwertige Weiterbildung zu ermöglichen. Da Athleten gerade für den potentiellen Managementnachwuchs ein ideales Mindset mitbringen, bieten wir ehemaligen Athleten einen berufsbegleitenden Teilzeit-MBA an. In Kooperation mit der Deutschen Sporthilfe und der WHU Otto Beisheim Universität für Wirtschaft und Recht wählen wir jährlich zwei ehemalige Spitzensportler aus, die in das 1,5-jährige Programm einsteigen. Unsere bisherigen Stipendiaten bestätigen uns, dass der MBA sowohl inhaltlich, als auch hinsichtlich Karrieremöglichkeiten und Netzwerk eine großartige Chance ist.

Bisherige Stipendiaten

  • Erol-Tarik Yorulmaz, 3. Platz U18 Europameisterschaft in Taekwondo (2011)
  • Lisa Sophie Sieburger, Vize-Europameisterin Duathlon in 2016
  • Ingolf Keba, 8-facher Deutscher Meister im Gewichtheben
  • Felix Reuss, Hockey, Europameister und mehrfacher Deutscher Meister
  • Ilja Immermann, Nationalmannschaft im Wasserball und Deutscher Meister
  • Christian Hochbruck, Rudern, Weltmeister 2012 im Achter
  • Eileen Hoffmann, Europameisterin im Damen-Hockey 2007 und vierte bei den Olympischen Spielen 2008
  • Norman Ackermann, Olympiateilnehmer 2004 im Degenfechten
  • Birte Steven-Vitense, Deutsche Meisterin im Schwimmen über 200m Brust 2004/2007 sowie Olympiateilnehmerin 2004
  • Daniel Hermann, Deutscher Meister im Eistanz 2009
  • Thomas Lurz, zwölfmaliger Weltmeister im Freiwasserschwimmen
  • Christian Friedrich, WM-Zweiter im Vierer-Bob von 2011
  • Dana Glöß, WM-Dritte im Bahnrad -Teamsprint im Jahr 2008
  • Benjamin Starke, Vize-Schwimmweltmeister von 2009

 

 
"Für mich ist dieses Stipendium die perfekte Abrundung meiner Dualen-Karriere"
2015
Christian Friedrich
WM-Zweiter im Vierer-Bob von 2011
 
"Der MBA an der WHU hat mich beruflich in eine ganz andere Position gebracht! Der perfekte Wegbereiter um beruflich erfolgreich zu starten"
2015
Thomas Lurz
zwölfmaliger Weltmeister im Freiwasserschwimmen
 
"Das MBA Studium hat mich optimal auf die hohen Anforderungen in der Berufswelt vorbereitet"
2014
Benjamin Starke
Vize-Schwimmweltmeister von 2009

Aktuelles