WERTE-GALA
 

 

Impulse setzen, ins Gespräch kommen, voneinander profitieren

Warum und welche Werte braucht unsere Gesellschaft? Die Werte-Gala bietet einen öffentlichkeitswirksamen Rahmen, um über Werte und ihre Funktion in unserer Gesellschaft zu sprechen. Alle 18 Monate veranstalten wir in Kooperation mit der Deutschen Sporthilfe dieses Format mit dem Ziel, eine breite Werte-Diskussion in der Öffentlichkeit anzuregen.

Die Herausforderung

Quo vadis Werte?

Immer wieder werden Stimmen laut, die von einem Verfall der Werte sprechen. Dazu tragen auch Skandale und Korruptionsfälle im Wirtschaftsumfeld bei. Aber auch im Sport rütteln Betrugsfälle an den ureigenen Grundfesten wie Fairplay. Gleichzeitig zeigen öffentlich wahrgenommene positive Beispiele – oftmals aus dem Sport – die allgemeine Wertschätzung wertorientierten Verhaltens. Die Diskussion um Werte findet jedoch zumeist sehr punktuell und in unmittelbarer Reaktion auf ein aktuelles Ereignis statt. An diesem Punkt setzt die Werte-Gala an.

Unser Weg

Öffentlicher Rahmen für Diskussionen und Austausch

Wo kann die Wirtschaft vom Sport lernen? Wo der Sport von der Wirtschaft? Dies waren die Fragen, die 2009 im Zuge der Weltwirtschaftskrise zur erstmaligen Veranstaltung der Werte-Gala führten. Gerade die Diskussion über die Systemgrenzen hinweg hat spannende neue Fragestellungen und Ansatzpunkte aufgeworfen und eine breite öffentliche Wahrnehmung entfacht. Alle 18 Monate bietet die Werte-Stiftung seither in Kooperation mit der Deutschen Sporthilfe mit der Werte-Gala einen kontinuierlichen Anlass, um unabhängig von aktuellen Ereignissen öffentlich über Werte zu sprechen.

Höhepunkt der Veranstaltung ist die Verleihung von bis zu drei Werte-Preisen an herausragende Persönlichkeiten aus dem Sport, die sich um die Kernwerte der Stiftungen verdient gemacht haben. Seit 2017 wird zudem ein Innovationspreis verliehen. Die Preise sind mit jeweils 10.000 Euro dotiert.