VIDEO
Werte-Gala 2009

Werte-Gala 2009

Im Jahr der Wirtschaftskrise lud die Initiative Werte-Stipendium in Kooperation mit der Deutschen Sporthilfe erstmals in den Westhafen Pier 1 ein, um über die Bedeutung von Werten in Sport und Management zu diskutieren. Die Mitglieder der „Hall of Fame der deutschen Wirtschaft“, Prof. Dr. Hans-Joachim Langmann (Merck) und Dr. Jürgen Heraeus (Heraeus), die Mitglieder der „Hall of Fame des deutschen Sports“ Manfred Germar und Ingrid Mickler-Becker (beide Leichtathletik) sowie der Maestro der Klassik, Prof. Justus Frantz, diskutierten Werte wie „Nachhaltigkeit, Integrität, Vertrauen, Verantwortung, Mut, Respekt“ (Wertekommission e.V.) sowie „Leistung. Fairplay. Miteinander. – Die Prinzipien des Sports stärken unser Land“ (Deutsche Sporthilfe).

Vor knapp 250 geladenen Gästen wurden im Anschluss drei Werte-Stipendien an Maria Seifert, Nils Frommhold und Raphael Holzdeppe vergeben, drei aussichtsreiche Nachwuchsathleten.

Das Werte Stipendium unterstützt Athleten drei Jahre finanziell, um ihnen vor allem im Vorfeld großer internationaler Wettkämpfe Freiräume für eine optimale Vorbereitung zu schaffen.

Bei den ausgewählten Athleten handelt es sich um junge Sportler, die sich parallel zum Hochleistungssport im Studium oder in der Ausbildung befinden. Sie zählen zum Kreis der potenziellen Teilnehmer an den jeweils kommenden Olympischen / Paralympischen Winter- oder Sommerspielen. Ihren Sportarten fehlt allerdings häufig die mediale Präsenz und die damit verbundene Wahrnehmung in der Öffentlichkeit, so dass auch große sportliche Erfolge keine Garantie bieten, mit dem Sport nachhaltig den Lebensunterhalt sichern zu können.

 

Die Stipendiaten

  • Maria Seifert, Sprinterin

  • Nils Frommhold, Triathlon

  • Raphael Holzdeppe, Stabhochsprung